Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
Lieferung innerhalb von 2 - 3 Werktagen
Spürbar ein Stückchen anders

Die Wurzel des Wohlfühlens

Dass Ingwer gleichermaßen gut tut und schmeckt, ist Freunden von IngwerTRINK hinlänglich bekannt. Interessant ist natürlich, in welcher Form die Wunderwurzel ihre Liebhaber gewinnt. Die vier etabliertesten Nutzungsformen des Ingwer möchten wir Ihnen auf gar keinen Fall vorenthalten.

Scharf auf Gesundheit: Ingwer für das Wohlbefinden

Vor allem im Herbst und Winter ist Ingwer besonders beliebt. Denn er wärmt und enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe, die dem Körper gut tun. Ein paar Scheiben mit kochendem Wasser übergossen bringen viele Anhänger natürlicher Gesundheitsförderung durch die kalte Jahreszeit.

Seine Inhaltsstoffe wirken sich aber auch in anderer Hinsicht positiv auf das Wohlbefinden aus. Die Scharfstoffe des Ingwer fördern die Bildung von Magensäure und können dadurch sowohl den Appetit, als auch Stoffwechsel und Verdauung anregen.

Ein entspannter Magen ist auch für werdende Mütter ein wünschenswerter Zustand. Ingwer ist hier in den ersten 12 Wochen besonders hilfreich. Lediglich im letzten Schwangerschaftstrimester wird von einem Verzehr abgeraten.

ingwer-fuer-das-wohlbefinden

Die gelbe Knolle, die es in sich hat

Eine dufte Lösung: Ingwer als Aroma

Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich ätherische Öle: um Räume zu beduften oder auch um wohlriechende Massagen zu genießen. Hergestellt werden diese Öle häufig durch Wasserdampfdestillation von Teilen der entsprechenden Pflanze. Bei Ingwer ist es die Wurzel, die Ihnen ihr Aroma zur Verfügung stellt.

Mit zwei bis drei Tropfen in einer Aromalampe erreichen Sie einen frisch-würzigen Raumduft, der gleichzeitig angenehm wärmt. Dem Ingweraroma wird nachgesagt, dass es innere Blockaden auflöst und die Entscheidungsfreude steigert. Ob das stimmt wissen wir nicht, doch es wäre ein schöner Nebeneffekt.

Als aromatischer Badezusatz tut Ingwer besonders gut nach dem Sport oder körperlicher Anstrengung. Zudem fördert er jede Form der Entspannung – ob im Bade- oder Massageöl. Innerlich sollte das ätherische Öl des Ingwers jedoch nur nach ausdrücklichem ärztlichen Rat verwendet werden.

ingwer-als-aroma

Tröpfchenweise ein angenehmes Raumklima schaffen

Von herzhaft bis süß: Ingwer in der Küche

Spielt Ingwer nur in der fernöstlichen Kochkunst eine tragende Rolle? Weit gefehlt. Zwar stützt die gelbe Knolle wie kaum etwas anderes die beliebten Köstlichkeiten aus China oder Indochina. Auch aus indischen Leckereien wie Currygerichten oder Chutneys ist Ingwer kaum wegzudenken.

Jedoch ist er auch in Europa seit Jahrhunderten beliebt: Ein wenig geriebener Ingwer nach dem Zubereiten verschafft Geflügel- und Lammgerichten sowie Fisch und Meeresfrüchten eine tiefgründige Note. Selbstverständlich schmeichelt er auch zahlreichen vegetarischen Kreationen, etwa aus Wurzelgemüse oder Kohl.

Besonders beliebt ist er hierzulande in traditionellen Süßspeisen: Lebkuchen, Printen und auch der frische Obstsalat kommen schon lange nicht mehr ohne Ingwer aus. Noch mehr Beachtung findet er in der typisch englischen Ingwermarmelade. Experimentieren Sie ruhig in der Küche mit der würzigen Wurzel. Ihre Schärfe ist weitaus dezenter und bekömmlicher als beispielsweise die von Chilischoten. Schon allein deshalb können Sie nicht viel verkehrt machen.

ingwer-in-der-kueche

Man nehme: Ein Prise geriebene Köstlichkeit

Kraft im Stamperl: Ingwer als Erfrischung

Schließlich erfüllt der Ingwer seinen Dienst als aktivierende Erfrischung: im Tee, im Ginger Ale, in köstlichen Limonaden und vor allem natürlich im IngwerTRINK. Ein Stamperl am Tag erfrischt, belebt, entspannt und schmeckt fantastisch. Das gibt es jetzt sogar für unterwegs – mit dem IngwerTRINK Shot ist Ihr nächster Wach-Kick nur einen Schluck entfernt!

blog-ingwertrink-shot

Die gelbe Stärke aus der grünen Flasche – auch in klein für unterwegs

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.