ingwertrink_makingof

Kloster Kitchen goes Television – unser erster TV-Spot ist fertig!

ingwertrink_makingof_2

Viele Stunden der Vorbereitung liegen hinter uns. Kreative Treffen, tausend Entscheidungen und zwei vollgepackte Drehtage. Doch nun ist es endlich soweit: Kloster Kitchen hat seinen ersten TV-Spot abgedreht!

Zugegeben, bei Werbung schalten auch wir sonst hin und wieder weg. Aber diesmal packen wir das Popcorn aus und freuen uns über diesen nächsten Schritt. Denn wir sind wirklich stolz auf das Ergebnis!

Auch wenn wir schon zahlreichen tollen Menschen auf Messen und Verköstigungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Slowenien begegnet sind, gibt es doch noch Viele, die IngwerTRINK von Kloster Kitchen nicht kennen. Dabei möchten wir am liebsten jedem von unserem leckeren Ingwergetränk erzählen! Durch den TV-Spot haben wir dazu jetzt die Möglichkeit.

Da Sie IngwerTRINK schon vorher kannten, dürfen Sie sich ab sofort offiziell als Trendsetter fühlen!

Doch zurück zum Spot: Natürlich wollen wir die Überraschung nicht verderben – die Premiere ist am 1.1.17. Aber Sie bekommen schon heute einen exklusiven Blick hinter die Kulissen:
In unserem Making Of erleben Sie, wie viele Menschen an so einem Set unterwegs sind. Wieviel Technik im Spiel ist, um tolle Aufnahmen zu bekommen. Und was man tun muss, um unsere Ingwer-Vitalstückchen so richtig in Szene zu setzen. Denn mal ehrlich: Die sind neben unserer Maja der heimliche Star der Show.

Der große Moment ist gekommen – und wir sagen: Film ab!

Noch ein paar interessante Details zu unserem TV-Spot?

  • Am Set waren 30 Personen anwesend – aber nur 3 sind auch tatsächlich im fertigen Spot zu sehen.
  • Das Studio, in dem die meisten Aufnahmen gedreht wurden, kennen Sie vielleicht – denn wir sind unserer Location von früheren Fotoaufnahmen treu geblieben. Denn Tradition spielt bei uns eine große Rolle!
  • Eine Food-Stylistin hat jede Ingwer-Knolle von Hand poliert und hübsch drapiert, damit sie vor der Kamera gut aussehen.
  • Die richtige Schnitttechnik, um aus Ingwer unsere unnachahmlichen Vitalstückchen herzustellen, beherrschte am Set nur Maja Wasa perfekt. Kein Wunder, sie hat den IngwerTRINK schließlich erfunden!
  • Unsere Maja, die wir eigentlich eher ungeschminkt (und nicht minder schön) kennen, hatte am Ende sogar geschminkte Hände.
  • Maja und ihre Filmpartnerin haben an diesem Tag unzählige Stamperl IngwerTRINK getrunken. Vermutlich sahen sie deshalb am Ende noch immer frisch und gut gelaunt aus.
  • Normalerweise dauert es mehrere Wochen, um einen Drehtermin in einem Kloster zu erhalten. Bei uns waren es nicht mal 48 Stunden. Danke, liebes Team des Klosters Langenzenn!
  • Vom fertigen Spot gibt es zwei Versionen. Beide werden im TV zu sehen sein, denn ein alternatives Ende ist eine tolle Abwechslung!

Erkennen Sie den Unterschied? Wir sind gespannt!